Chris Lechner

Seit 2013 sesshaft in Bern, wo er mit seiner Frau Sunita Asnani lebt und arbeitet. Er ist in Burma geboren und in Indien aufgewachsen.

 

Nach einer Karriere als Solist in den Hamburger und Zürcher Tanzkompagnien sowie im Stuttgarter Ballet, bezieht er seit 1996 als freischaffender Künstler verschiedenste Ansätze aus den Bereichen der neuen Körperarbeit und Performance Kunst in seine Arbeit ein. Dabei interessiert ihn vor allem das Potential der interdiszplinären Kollaboration.

Sein künstlerischer Weg führte ihn zur Zusammenarbeit mit William Forsythe, dem Kollektiv BOT in Brighton, mit Fin Walker an das Royal Opera House Covent Garden in London und zu ausgedehnten Aufenthalten in England, der Schweiz, Frankreich und  Indien.

Er arbeitet als Performer mit Vorliebe für Experimente und Labs,  die Fragen nach Ästhetik und sozialer Relevanz mit dem Crossover von Kunst und neuen Anwendungsgebieten vereinen.https://vimeo.com/chrislechner

Sunita Asnani

Sunita Asnani ist Bewegungskünstlerin mit einem Hintergrund als Religionssoziologin und Erwachsenenbildnerin. Nebst ihrer Arbeit als Künstlerin engagiert sie sich in diversen innovativen Start-ups und Organisationen wie Powercoders und Effinger Coworking.

 

Sie ist in der Schweiz geboren und fing im Alter von fünf Jahren an, Ballett zu tanzen. Im Alter von zwanzig Jahren reiste sie nach Indien und widmete sich dem Studium des nordindischen, klassischen Gesangs und der Tanzform Kathak. Gegen Ende ihres Aufenthalts in Indien begegnete sie zeitgenössischen Improvisationstechniken. Diese Herangehensweise zu Bewegung, Kollaboration und Improvisation prägt sie bis heute zutiefst.

Seit 2011 lebt sie mit ihrem Mann, Chris Lechner, in Bern und entwickelt Performance- und Installationsarbeiten sowie Formate, in denen sie kreative Prozesse mit dem Medium Körper und Bewegung für verschiedene Zielgruppen vermitteln. www.sunitaasnani.com; https://vimeo.com/sunitaasnani

Contact